Benutzername:   Noch nicht registriert?
Passwort:   Passwort vergessen?
iB Code Einmal klicken um den Tag zu öffnen, nochmal klicken zum Schliessen

Top Smilies
Beitrag

HTML ist on für dieses Forum

IkonCode ist on für dieses Forum

SMILIES LEGENDE ansehen

Beitragsoptionen

Möchten Sie Ihre Signatur hinzufügen?
Wollen Sie per Email über Antworten informiert werden?
Wollen Sie Emoticons in Ihrem Beitrag aktivieren?
 

Beitragsrückblick für Zweitlängstes Topic !!! (die neuesten Beiträge zuerst)
funkyhome Erstellt 13:12 am 9. Juni 2019
Na klar :thumb:
 
Strix Erstellt 12:17 am 9. Juni 2019
Moin moin zusammen

Ich muss mal ausprobieren, ob mein Forenlogin hier funktioniert

 
funkyhome Erstellt 11:42 am 8. März 2018
Das Gefühl kenne ich :lol:
Aber ich kenne auch die andere Seite nur zu gut, denn warum sollte ich mir damals in einer Mietwohnung ein Smarthome aufbauen?
Das fand ich irgendwie völlig oversized, von der Erlaubnis des Vermieters ganz zu schweigen.
In einer ETW sieht es schon etwas anders aus, allerdings sieht man bei einer Etage auch dort problemlos, ob das Licht aus ist oder ob die Rolladen runtergefahren sind, etc.
In einem Haus sieht die Sache aber völlig anders aus, denn spätestens wenn die ersten stärkeren Sonnenstrahlen über mehrere Etagen auftreffen und sich das Haus aufheizt oder wenn die Räume im Winter sinnlos beheizt werden, denkt man doch über eine Automation nach.
Wenn dann noch Alarmanlage, Kameras, etc. zusammengefasst werden sollen und alles ans Smartphone übermittelt werden soll, wird doch beinahe jeden das Bastel Fieber packen :biglol:
 
rage82 Erstellt 10:44 am 8. März 2018
der war kein kollege, ein externer, nehme an BWLer, denn huptsächlich hat er von dem Milliarden € -MArkt gesprochen. ICh habe versucht ihm zu erklären, dass das seit 2009 prognostiziert wird.

Als ich ihm versucht habe zu erklären, dass bei FBH alles sehr träge ist und wenn er mit automatisch geschaltetem licht bei 5W LED (und 0,7W standby-Verbrauch des aktors), Jahrzehnte braucht, um den Aktoraufpreis einzusparen, war die Diskussion von seiner Seite beendet.

Der nutzen ist wirklich schwer zu vermitteln. Die meisten Leute verstehen noch, wenn ich ihnen sage, dass die Rolladensteuerung automatisiert dafür sorgen soll, dass im Sommer die Hitze draußen bleibt.
Ansonsten schütteln die Kollegen aber den Kopf (und das sind leute die 3d-drucker selber bauen, seit 30 jahren mit routern arbeiten usw.).

wenn ich denen jetzt sage, dass ich z.b. einen co2-sensor in die garage packen möchte, damit das garagentor automatisch aufgeht, falls die standheizung angeschaltet wird, dann akzeptieren die den spieltrieb des technikers, mehr aber auch nicht.
 
funkyhome Erstellt 10:04 am 8. März 2018
Du kannst dem Kollegen deiner Firma aus der Abteilung ja mal meine Mail Adresse geben, dann können wir die Produkte unter eurem Namen auch noch testen und ein paar Ideen vorschlagen.
Meinst du generell das Interesse an Smart Home?
Ich denke es ist für viele immer noch zu schwierig oder sie sehen einfach noch keinen richtigen Nutzen darin.
Den Nutzen merkt man aber sehr schnell, wenn man es einmal hat.