Benutzername:   Noch nicht registriert?
Passwort:   Passwort vergessen?
iB Code Einmal klicken um den Tag zu öffnen, nochmal klicken zum Schliessen

Top Smilies
Beitrag

HTML ist on für dieses Forum

IkonCode ist on für dieses Forum

SMILIES LEGENDE ansehen

Beitragsoptionen

Möchten Sie Ihre Signatur hinzufügen?
Wollen Sie per Email über Antworten informiert werden?
Wollen Sie Emoticons in Ihrem Beitrag aktivieren?
 

Beitragsrückblick für Komplettes Smarthome (die neuesten Beiträge zuerst)
funkyhome Erstellt 14:19 am 7. Feb. 2022

Zitat von ErSelbst um 10:20 am 7. Feb. 2022
Eine eufy Video Doorbell 2K mit Akku - passend zum Nuki Smartlock :giggle:
Bald mal die passende Haustür in Auftrag geben


So ist's richtig, erst das smarte Schloss kaufen und dann die Haustüre :lol::thumb:
 
ErSelbst Erstellt 19:54 am 14. Jan. 2022
Ich befürchte irgendwie, dass das alles etwas ausarten könnte :lol:

Aktuell spiele ich schonmal ein bisschen mit Home Assistant rum... drei Google Nest Minis sind auch schon dran, Zigbee & Z-Wave Sticks sind da :ugly:

Aber ja - erstmal hoffen,da ss der Heizungsbauer tatsächlich bis Montag den Kostenvorsanschlag für die Heizung schickt, damit wir endlich am Dienstag das Geld von der Bank beantragen können :blubb:
Aber wird schon :punk:
 
funkyhome Erstellt 17:06 am 14. Jan. 2022
Das hört sich auf jeden Fall vernünftig an, schon fast zu vernünftig, denn meist wird es dann doch einiges mehr, wenn man mal die ganzen Möglichkeiten erkannt hat und das geht sehr schnell.

Eine vernünftige Zentrale ggf. mit VPN Zugang, Schaltaktoren, Dimmaktoren, Rollladenaktoren, Heizkörperthermostate und Bedienelemente, Fensterkontakte (spätestens für die Heizkörperthermostate), Temperatursensoren und ein paar Bedienelemte, soweit es nicht gleich im Aktor kombiniert ist.

Ich hatte mit einem System angefangen, dass möglichst viele Komponenten anbietet und dann nach und nach alles erweitert. Wenn man nicht unbedingt alle Wände mit neuen Schlitzen versehen möchte, kann man zu Funklösungen greifen, ansonsten würde ich aber auch eher zu einer Kabellösung greifen, da diese meist stabiler arbeiten und keine Traffic Limits haben.

Und wenn man etwas benötigt, was dieser Anbieter nicht im Sortiment hat, kann man meist irgendeine Schnittstellenlösung finden, mit der man es dann doch einbinden kann.

Fang einfach mal vorne an, vielleicht sogar mit dem Haus :lol:
Aber wenn man mal das Haus hat, ist eigentlich auch keine Zeit mehr, um in Ruhe nach den Smarthome Komponenten zu suchen ... :blubb:

Schau auf jeden Fall zu, dass es ein System ist, das viele Komponenten anbietet, am besten zu guten Preisen, denn für alle Komponenten eigene Apps zu verwenden macht absolut keinen Spaß. Auch hinsichtlich der Videoüberwachung ist es angenehmer, wenn man das z.B. über eine NAS oder ähnlichem zusammenfassen kann.
 
ErSelbst Erstellt 17:36 am 2. Jan. 2022
Tüdelü!

Mal ein paar Gedanken hier lassen, was ich irgendwann gerne mal umsetzen will - wenn Geld, Zeit und natürlich das Hausirgendwann vorhanden sind :blubb:

  • hautsächlich smarte Lichtschalter mit "dummen" Birnen
  • vernünftiges Netzwerk mit Dosen in allen Räumen - 6 HE Schrank, 24 Port Switch, Patchpanel, 12 Doppeldosen und die ersten 100 Meter Verlegekabel sind schon da
  • Ein paar Automationen mit Bewegungssensoren, Temperatur, Luftfeuchte
  • SmartLock - das Nuki 3.0 + Bridge + Sensor + neuer Schließzylinder liegen hier schon
  • Smarte Türklingel mit Kamera (Tendenz aktuell zur Nest- Klingel mit Batterie)
  • Vermutlich ein paar Kameras (z.B. im Garten beim Durchgang von der Straße / Garage)

    Automationen z.B. die Lüftung im Bad, die so lange läuft, bis die Luft wieder trocken genug ist, Licht an/aus, mit Bewegungsmeldern :noidea:

    Das Ganze wohl über Home Assistant auf nem Raspi 4, Sprachsteuerung ziemlich sicher über Google - Haben keine Apple- Produkte hier und Alexa hat nicht das sympatischste Mutterunternehmen :noidea:

    Mal schaueen, was ziemlich schnell kommt und was im Laufe der Zeit passiert - Netzwerk mit Kabel & Dosen macht ja nur Sinn direkt, bevor alles renoviert ist. Das Schloss wird auch schnell gemacht. Alles andere dann mal schauen...

    Es gibt einfach viel zu viele Sensoren, Anbieter, Systeme - und Youtube- Videos :blubb: :lol:
  •  
    ×