Tür- und Fensterkontakte in Verbindung mit Heizthermostaten

- Funkyhome Smarthome Forum
https://www.funkyhome.de

-- Homeautomation
https://forum.funkyhome.de/forums.cgi?forum=1

--- Tür- und Fensterkontakte in Verbindung mit Heizthermostaten
https://forum.funkyhome.de/topic.cgi?forum=1&topic=13

Ein Ausdruck des Beitrags mit 9 Antworten ergibt bei 3 Antworten pro Seite ca. 3 DIN A4 Seiten. Das entspricht bei 80 g/m² ca. 14.97 Gramm Papier.


-- Veröffentlicht durch benni82 am 10:38 am 10. Dez. 2017

Hallo zusammen,

ich habe mir vor kurzem ein paar Fensterkontakte (HmIP-SWDO-I) zugelegt mit dem Ziel die Heizung zu regulieren wenn gelüftet wird. Ich habe die Heizkörperthermostate HM-CC-RT-DN im Einsatz.

Dazu habe ich 2 simple Programme geschrieben.
1. Wenn Fenster offen, dann Heizung auf 15°C
2. Wenn Fenster zu, dann Heizung zurück auf auto

Nun ergibt sich folgendes Problem. Als Katzenbesitzer im Erdgeschoss gegen des öfteren mal kurz die Türen/Fenster mal auf oder zu. Auch mal eben in den Garten gehen reguliert die Heizung zumindest auf den Automodus. Ich finde das OK, die Frau finde es nicht so toll wenn die manuell nach oben geregelte Temparatur immerwieder auf 20,5°C abgesenkt wird.

Nun wollte ich das Programm so umbauen, dass erst bei einer Dauer von 15 Sekunden die Heizung nach unten reguliert wird. Bei einer Öffnungsdauer von weniger als 15 sek soll das Thermostat nicht reagieren. Klingt total simpel, ich habe aber trotzdem keine Idee wie ich das einem oder zwei Programmen beibringe.

Vielleicht hat hier jemand einen heißen Tipp parat.

Viele Grüße
Benni


-- Veröffentlicht durch funkyhome am 12:12 am 10. Dez. 2017

Herzlich willkommen im Forum :thumb:

Um möglichst wenig Datenverkehr zu generieren und schnellere Ansprechungszeiten zu ermöglichen, würde ich für die Verbindung zwischen Fensterkontakt und Heizungsregler normalerweise eher direkte Verknüpfungen mit Anpassung der Absenktemperatur anstatt Programme empfehlen.
Dann beim Fensterkontakt unter Einstellungen die Eventverzögerung bzw. "SHUTTER_CONTACT|EVENT_DELAYTIME" also Auslöseverzögerung hochsetzen (in Sekunden).
Dann wird die Meldung erst ausgelöst, wenn so lange das Fenster/Tür offen ist.
Und schon wäre die einfache und direkte Verknüpfung ohne Umwege und sogar mit ausgeschalteter CCU2 Zentrale möglich :thumb:
In dem jeweiligen Thermostat kannst du dann den "Modus für Temperatursturzerkennung" deaktivieren, da wir das ja über den Fensterkontakt lösen.

Wenn du aber komplexere Aufgaben oder gar zeitliche Steuerungen mit weiteren Bedingungen ermöglichen möchtest, bist du mit dem Programm vollkommen richtig.

Man könnte sowas aber auch z.B. über eine Systemvariable lösen, die man immer erst nach einer Weile schreiben lässt, sobald das Fenster bzw. die Tür geöffnet wird und sofort schreiben lässt, sobald es geschlossen wird.
So ähnlich habe ich hier die Briefkastenabfrage mit Mailversand gelöst, damit nicht mehrere Mails nacheinander geschickt werden, nur weil der Briefträger mehrere Briefe einwirft.

Dazu legst du zunächst unter Einstellungen -> Systemvariable -> Neu eine Systemvariable an.
Wenn du das hinterher mit einem Display abfragen möchtest, kannst du Zeichenketten schreiben (habe ich z.B. für Alle Fenster offen, Büro Fenster offen, etc. so realisiert), ansonsten einfach den Logikwert als Variablentyp auswählen.
Durch die Variable gibt es viel mehr Möglichkeiten der Steuerung und der Abfrage, da du die Variable quasi zum merken der Zustände verwenden kannst und diese Variable XYZ Stunden/Minuten/Sekunden zeitverzögert ändern kannst.
Im Programm müsstest du dann einfach nur diese Systemvariable abfragen.
Du könntest dann auch z.B. zwei mal die Änderung des Systemzustands angeben - einen sofort und einen XYZ Minuten verzögert.

Noch ein Tipp am Rande - die manuell geregelte Temperatur könntest du eigentlich auch wieder anspringen lassen und dann z.B. erst über Nacht alle Heizungen auf den Auto Wert umstellen lassen oder du wählst für den Auto Wert direkt einen etwas höheren Temperaturwert, mit dem deine Frau ebenfalls klarkommt ... ;)


-- Veröffentlicht durch benni82 am 13:14 am 10. Dez. 2017

Hallo Jens,

vielen Dank für deine schnelle, ausführliche und detaillierte Antwort.:godlike:

ich habe "damals" :lol: als ich die Fensterkontakte neu hatte auch eine ganze Weile probiert bis ich sie überhaupt zum Laufen gebracht habe. Deine Anleitung zum erstellen einer direkten Zentralenverknüpfung kenne ich. Die ist auch perfekt geschrieben, trotzdem möchte das bei mir einfach nicht klappen trotz vieler versuche.

Als Alternative sind dann die Programme entstanden. Für mich als Seepferdchenuser war das schon eine ganz pragmatische Lösung.

Nun zurück die der direkten Zentralenverknüpfung. Das sollte ja eigentlich der Weg sein wie es mit Hausmitteln einfach umzusetzten ist. Woran kann es liegen dass es bei mir nicht funktioniert?

Zentralenverknüpfung


Ich habe die CCU2 im Einsatz.

(Geändert von benni82 um 13:16 am 10. Dez. 2017)


-- Veröffentlicht durch funkyhome am 13:44 am 10. Dez. 2017

Zeig mal einen Screenshot vom Sender, also Schritt 1 von 3 mit dem Fensterkontakt.


-- Veröffentlicht durch benni82 am 13:56 am 10. Dez. 2017

Hier der Schritt1.

Schritt 1


-- Veröffentlicht durch funkyhome am 14:03 am 10. Dez. 2017

Sowas hatte ich fast befürchtet ... hier ist das Problem.
Denn die direkte Verknüpfung von Homematic IP Geräten in der CCU2 Zentrale mit Heizkörperthermostaten ist leider (noch?) nicht möglich :waterfall:
Das heißt, in deinem Fall mit den HmIP-SWDO-I Fensterkontakten zu den Thermostaten (wahrscheinlich auch Homematic IP, da sie bei Schritt zwei nicht als Empfänger auftauchen) müsste man das wirklich über Programme oder ohne Zentrale lösen.
Aber ist ja kein Problem, schau mal in die Einstellungsmöglichkeiten von deinen Hm IP Fensterkontakten, ob du dort in der CCU2 die Verzögerung findest.
Sollte eigentlich enthalten sein und somit entweder über Programme oder ohne Zentrale verbunden werden können.


-- Veröffentlicht durch benni82 am 14:15 am 10. Dez. 2017

Okay, das hatte ich noch dunkel im Hinterkopf dass die Homematic-IP Geräte nicht 100%ig integriert sind. Jammerschade, denn diese Fensterkontakte sind wirklich eine feine Sache.

Ich werde mich dann mal an ein Programm mit Variable setzen. Das hätte nebenbei auch den Charme dass man sich Variablen schick auf den mobilen Endgeräten anzeigen lassen kann.

Bevor ich mich in etwas verrenne. Wieviele Progamme benötige ich?

1. Programm setzt die Variable Zeitversetzt
2. Programm regelt die Temparatur mit Prüfung der Variable
3. Programm regelt die Temparatur wieder auf Auto

So stellt sich das der Laie vor.


-- Veröffentlicht durch funkyhome am 14:19 am 10. Dez. 2017

Ich finde die normalen Homematic Fensterkontakte auch nicht schlecht.
Sind zwar etwas eckiger, aber bei den Kunststoff Fenstern passt das prima ins Bild.
Bevor du das mit der manuellen Verzögerung per Variable programmierst, schau wie gesagt mal in Einstellungsmöglichkeiten von deinen Homematic IP Fensterkontakten, denn das wäre noch einfacher.


-- Veröffentlicht durch benni82 am 16:46 am 10. Dez. 2017

Ich möchte mich abschließend noch bei dir bedanken.

Die Variable WZ_Fenster wird nach 20 Sek auf offen gesetzt wenn Fenster offen.
Die Variable WZ_Fenster wird nach 0 Sek auf geschlossen gesetzt wenn Fenser zu.
Das 3. Programm läuft los wenn sich die Variable von geschlossen nach offen verändert.

Das reicht für meine Belange. Vielen Dank für die ausführliche Unterstützung. :thumb:


Funkyhome Smarthome Forum
© 2021 www.funkyhome.de